Österreichische Gesellschaft für Neuropsychopharmakologie und Biologische Psychiatrie

1. ÖGPB Newsletter 2021

Sehr geehrte Mitglieder der ÖGPB!

Wir freuen uns, Ihnen den 1. ÖGPB Newsletter 2021 zu präsentieren!
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Plenarvorträge der 22. Jahrestagung wieder On-Demand verfügbar!

Wir möchten uns noch einmal herzlich für Ihre Teilnahme an der 22. Jahrestagung der ÖGPB bei Ihnen bedanken. Aufgrund der großen Nachfrage hat sich die ÖGPB entschieden, die Plenarvorträge der 22. Jahrestagung zum jederzeitigen und mehrfachen Abruf bis 17. November 2021 zur Verfügung zu stellen.

Die Plenarvorträge stehen ab sofort in einem passwortgeschützten Bereich zum jederzeitigen Abruf bereit. Um sich in die virtuelle Plattform einzuloggen, verwenden Sie Ihre E-Mail Adresse mit der Sie sich für die Jahrestagung angemeldet haben und das damals erhaltene Passwort. Der Zugang zur virtuellen Plattform kann nur mit diesen Login-Daten gewährt werden.

Sollten Sie nicht an der 22. Jahrestagung der ÖGPB teilgenommen haben, aber Interesse an den Plenarvorträgen haben, können Sie sich hier registrieren und für eine Kostenbeitrag von € 30,00 alle Vorträge jederzeit und mehrfach abrufen.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Neue ÖGPB-Statuten

Bei der am 14. Dezember 2020 stattgefundenen ÖGPB-Generalversammlung, wurden Änderungen in den ÖGPB-Statuten beschlossen. Finden Sie hier den neuen Satzungstext.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Alterspsychiatrie in Zeiten von COVID-19

Priv.-Doz. Dr. Michael Rainer
Schriftführer der ÖGPB
Zentrum für geistige Gesundheit

 

Die Coronavirus-Pandemie ist die größte Gesundheitskrise die wir in den letzten Jahrzehnten hatten. Im November 2020 starben in Österreich 2065 Pat. mit einer COVID-19 Infektion (22,6 %). Das Europäische Mortalitätsmonitoring Euromomo dokumentierte am 9. 11. 2020 eine „sehr hohe Übersterblichkeit“. In der letzten Novemberwoche 2020 verstarben 2445 Patienten, laut AGES 629 davon an COVID-19. Das waren um über 50% mehr  als im Durchschnitt der vergangenen 5 Jahre. Vom 14. bis zum 20. 12. 2020 verstarben insgesamt 2246 Menschen, um 35,8 % mehr als im Durchschnitt der gleichen Kalenderwoche der Jahre 2015 bis 2019. Den deutlichsten Mortalitätszuwachs zeigte eindeutig die Altersgruppe 65+.